Skip to content Skip to main navigation Skip to footer

Garather Stadtgebiete mit neuer Bezeichnung

Unter großer Beteiligung der Garather Bürgerinnen und Bürger erfuhren die Garather Stadtgebiete im Rahmen des Projekts Garath 2.0 eine bildhafte Umbenennung.

 

 

Aus Garath Nordwest wurde das Kämpenviertel.
Die direkte Nähe zum angrenzenden Auengebiet des Rheins gab ihm diesen Namen.

Aus Garath Nordost wurde das Waldviertel.
Dieser Stadtteil grenzt an den großen Waldbereich des Garather Forst.

Aus Garath Südwest wurde das Burgviertel.
Das ehemalige Altenheim St. Hildegardis stand Pate für den neuen Namen.

Aus Garath Südost wurde das Schlossviertel.
Hier gab das Schloss Garath dem Viertel den neuen Namen.

In der Presse werden die neuen “Viertel” schon ausreichend verwendet. Wann das auch im Garather Stadtbild sichtbarer wird, ist bisher noch nicht bekannt.

Zurück zum Anfang